Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe USA

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638141

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Inselhopping Total

    3 Wochen Hawaii auf 4 Inseln

    Inselhopping Total
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reisedauer: 20 Tage / 19 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Honolulu, Oahu - Volcano, Big Island - Kona, Big Island - Waimea, Kauai - Makawao, Maui - Lahaina, Maui
    Reisepreis: ab € 2508,- p.P. bei 2 Personen
    Mietwagen: ab € 558,- p.P. bei 2 Personen (tagesaktuelle Preise)

    Während dieser Rundreise entdecken Sie in drei Wochen vier verschiedene Inseln. Beginnen Sie die Reise auf Oahu und machen in Pearl Harbor einen Ausflug in die Vergangenheit. Auf Big Island lernen Sie die Vulkangöttin Pele kennen und werden über die abwechslungsreiche Vulkanlandschaft staunen. An der Küste kajaken Sie mit Delfinen und entdecken beim Schnorcheln eine bunte Unterwasserwelt. Auf Maui heißt es nach der Fahrt auf der Road to Hana und dem Sonnenaufgang auf dem Haleakala erst einmal entspannen. Und beim Luau Hula tanzen! Am Ende steht Kauai auf dem Programm. Glauben Sie uns - Sie werden nicht mehr weg wollen!

    Übernachtung: 18 Nächte im modernen Stadthotel, gemütlichem B&B, Lodges und Strandhotels, 1 Nacht im Flugzeug Komfort 2-3
    Aktivitäten: Kajak-Schnorchel-Ausflug, Zodaicausflug
    Eintritte: Pearl Harbor Historic Sites, Luau mit Abendessen und Programm
    Sonstiges: Meet & Greet am Flughafen in Honolulu
    • Eintritte zu den Nationalparks (zwischen 15 – 30$ pro Fahrzeug/pro Nationalpark oder als „America the Beautiful“-Pass für alle Nationalparks 80$)

    • weitere Mahlzeiten

    • Mietwagen, Versicherung und Zusatzkosten (Kraftstoff, Mautgebühren)

    • Inland – und Internationale Flüge (Rückflug über Nacht)

    • ESTA/Visum

    • Geführte Wanderung auf Oahu € 20,- p.P.

    • Foodtour Honolulu € 188,- p.P.

    • 1-stündiger Helikopterflug Kauai € 309,- p.P.

    • Segeltour Catamaran Maui € 86,- p.P.

    Palmen am Waikiki Beach

    Angekommen im Paradies!

    Tag 1 – Ankunft auf Hawaii

    Nach einem etwa zwanzig-stündigen Flug kommen Sie in Honolulu, Oahu an. Ja, das ist ein langer Flug, aber die Vorfreude auf lange Sandstrände, tropische Regenwälder und abenteuerliche Vulkane haben unseren Flug gefühlt um die Hälfte verkürzt. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und mit einem Lei, einer hawaiianischen Blumenkette empfangen.

    Dann geht es zur Mietwagenannahme-Station und über den achtspurigen Highway zum Hotel. Honolulu ist eine richtig amerikanische Großstadt mit Hochhäusern, Shopping-Centern und vielen Restaurants. Aber auch mit einem Strand direkt vor der Tür – Waikiki Beach. Vertreten Sie sich nach dem langen Flug bei einem ersten Spaziergang im Sand die Beine und lassen den Abend in einer Bar mit Blick aufs Meer ausklingen.

     

    Waimanolo Beach

    Entspannen am Waimanolo Beach

    Tag 2 – Entspanntes Ankommen oder Erkunden der Insel

    Gestalten Sie den heutigen Tag, wie es Ihnen am besten gefällt. Bummeln Sie durch die Straßen und Märkte von Honolulu und besuchen den alten Königspalast Iolani Palace oder Chinatown. Oder Sie verbringen ein paar Stunden an einem der Strände der Stadt. Wenn Sie nach dem langen Hinflug den Tag lieber aktiver gestalten möchten, dann können wir Ihnen den Diamond Head Crater empfehlen. Wandern Sie auf den Rand des Vulkankraters und genießen den Ausblick auf die Küste und die Stadt. Die letzten Stufen sind zwar etwas anstrengend, es lohnt sich aber!

    Wir haben mit dem Mietwagen eine Tour entlang der Küste gemacht: 1. Stopp der Makapu’u Leuchtturm. Obwohl die Walsaison auf unserer Reise eigentlich schon vorbei war, haben wir von dem Aussichtspunkt in der Ferne noch einen entdeckt. Aber auch ohne Wal ist die Sicht sensationell. Nach der Wanderung haben wir uns eine kurze Entspannung am Waimanolo Beach gegönnt. Hier ist es viel ruhiger als in Waikiki und die von Klippen umgebene Bucht hat uns besser gefallen, als der Hintergrund aus Hochhäusern.

    Gedenkstätte Pearl Harbor

    Gedenkstätte Pearl Harbor

    Tag 3  – Ausflug nach Pearl Harbor

    Heute heißt es früh aufstehen, denn der Ausflug nach Pearl Harbor steht auf dem Programm. Die Gedenkstätte erinnert an den Luftangriff der Japaner auf den Stützpunkt Pearl Harbor im zweiten Weltkrieg. Neben einem Museum, dem U-Boot USS Bowfin und dem Schlachtschiff USS Missouri, ist wohl das USS Arizona Memorial das bekannteste Denkmal auf dem Gelände. An der Stelle, an der das Schiff USS Arizona versenkt wurde, wurde eine Plattform errichtet, die mit einem Boot besucht werden kann. Dafür werden täglich 2000 kostenlose timed-Tickets ausgegeben. Seien Sie also  frühzeitig dort oder reservieren Sie sich Ihren Platz online.

    Tag 4 – Optionaler Ausflug – Kajak oder Kulinarik

    Wasserschildkröte im türkisem Meer

    Tauchen mit einer Wasserschildkröte

    Wenn Sie sich für einen der optionalen Ausflüge entscheiden, dann beginnt Ihr Tag mit der Abholung am Hotel. Wenn Sie sich für die Food-Tour entscheiden, dann machen Sie nun die Bekanntschaft eines einmaligen Hawaiianers, der Ihnen in den nächsten Stunden die Gerichte, Geschichten und Traditionen Hawaiis näher bringt – mit Witz und Humor und natürlich jeder Menge Kostproben!

    Sie möchten lieber in den kristallklaren, türkisen Buchten an der Ostküste Oahus kajaken und sich auf die Suche nach Wasserschildkröten begeben? Dann packen Sie Ihre Schwimmsachen und auf alle Fälle genügend Sonnenschutz ein. Für ein Picknick-Lunch und die richtige Ausrüstung wird gesorgt.

    Reisende beim Sonnenuntergang

    Sonnenuntergang am Mauna Kea

    Tag 5 – Weiterreise nach Big Island

    Je nachdem, wann Ihr Flug nach Big Island startet, können Sie den Vormittag nochmal am Strand spazieren oder in einem der Restaurants ein ausführliches Frühstück genießen. Wir haben fast jeden Morgen die lange Schlange vor Eggs ’n Things gesehen…

    Nach einem kurzen Flug nach Big Island nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen. Wenn Sie zum Sonnenuntergang auf den Mauna Kea fahren möchten, dann empfehlen wir Ihnen einen Jeep, denn das letzte Stück zum Gipfel ist un-asphaltiert. Bevor Sie aber überhaupt den Gipfel auf 4205m erreichen, sollten Sie sich mindestens 30 Minuten auf der Höhe des Besucherzentrum an die Höhe gewöhnen und sich eine zusätzliche Schicht Kleidung anziehen, denn oben auf dem Gipfel weht ein kalter Wind! Nach Sonnenuntergang können Sie am Besucherzentrum durch die Teleskope der Mitarbeiter in den Himmel sehen: Wir haben den Saturn und seine Ringe gesehen!

    Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in Volcano, einem kleinen Ort ganz in der Nähe des Volcano Nationalpark.

    Tag 6 – Erkundung des Volcano Nationalpark

    Kilauea Krater im Volcano Nationalpark

    Erinnerungsfoto am Kilauea Krater

    Alle Inseln Hawaiis sind vulkanischen Ursprungs und so gehört es unserer Meinung nach bei einer Hawaii Reise auch dazu, fließende Lava oder rauchende Vulkankrater zu sehen. Am besten starten Sie Ihren Tag im Visitorcenter. Dort erfahren Sie, wo gerade Lava fließt, welche Ranger Walks und Talks angeboten werden und natürlich alles über die geologischen Besonderheiten der Inseln Hawaiis. Egal, ob Sie sich für eine Wanderung durch den Kilauae Iki Krater entscheiden, die lava tubes besuchen oder durch die Sulphurbänke spazieren, nach Einbruch der Dunkelheit sollten Sie ans Jagger Museum zurückkehren: von dort haben Sie einen tollen Blick auf den rauchenden Vulkankrater des Kilauea Vulkans, in dem laut hawaiianischer Überlieferung die Vulkangöttin Pele wohnt. Wir fanden die Geschichten über Pele absolut faszinierend.

    Copyright: Hawaii Tourism Authority - Tor Johnson

    Pu’ uhonua o Honaunau National Historical Park

    Tag 7 – Lava, Strände und Pu’ uhonua o Honaunau

    Falls zu Ihrer Reisezeit Lava ins Meer fließt, dann können Sie heute einen Bootsausflug unternehmen und das Naturspektakel von Nahem erleben. Seien Sie sich aber sicher, dass Sie das zum Teil sehr bewegte Meer gut vertragen! Sie können auch vor Ort einen Helikopterflug buchen, um die fließende oder blubbernde Lava zu sehen.

    Auf der Weiterreise nach Kona an der Westküste Big Islands können Sie verschiedene Zwischenstopps einlegen. Zum Beispiel am Punalu’u Black Sand Beach, an dem Wasserschildkröten regelmäßig Sonnenpausen machen. Oder am Pu’uhonua o Honaunau National Historical Park. Hier befanden sich früher die königlichen Hofanlagen, die gleichzeitig Zufluchtsort für Gesetzesbrecher waren. Die Hawaiianer hielten sich an strenge Gesetzte, sogenannte “Kapus” und wenn gegen ein Kapu verstoßen wurde, konnte man hier dafür Absolution erhalten. In dem Historical Park wird die Geschichte rund um den Glauben an eine höhere, spirituelle Kraft ‘Mana’, die Kraft der Götter und Könige anschaulich erklärt und beschrieben.

    Tag 8 – Kajakausflug und Schnorcheln vor der Küste Konas

    Kajakausflug vor der Küste Konas

    Auf der Suche nach Delfinen

    Haben Sie schon einmal die Begeisterung erlebt, wenn ganz in der Nähe Ihres Kajaks ein Delfin aus dem Wasser auftaucht? Wir bis zu diesem Ausflug auch nicht! Morgens ging es mit dem Kajak auf das recht ruhige Meer der Keauhou Bucht und als wir noch darauf konzentriert waren mit unserem Kajak-Partner im gleichen Rhythmus zu paddeln, deutete unser Guide auf eine Schule Delfine! Im Laufe des Vormittags stehen auch die Erkundung von Meereshöhlen und schnorcheln auf dem Programm, bevor Sie kurz nach Mittag zurück an Land sind.

    Je nach Wetter- und Meereslage kann sich der Ablauf und das Programm des Ausflugs ändern.

    Iolani Palace in Kona

    Iolani Palace in Kona

    Tag 9 – Erkundung der Küste oder Besuch einer Kaffeeplantage

    In den Bergen im Hinterland Konas befinden sich dank des fruchtbaren Bodens viele Kaffeeplantagen. Wir haben bei Mountain Thunder eine kurze Tour mitgemacht und konnten sehen, wie Kaffee angebaut, geerntet und weiter verarbeitet wird.

    Wenn Sie einen besseren Einblick in die royale Geschichte Hawaiis bekommen möchten, dann besuchen Sie den Iolani Palace in Kona oder die Puukohola Heiau National Historic Site. Hier steht einer der größten und zuletzt errichteten Tempel Hawaiis.

    Copyright: Hawaii Tourism Authority - Tor Johnson

    Die Straßen von Makawao

    Tag 10 – Weiterreise nach Maui

    Auch heute steht wieder ein sehr kurzer Flug auf dem Programm. Kaum hat der Flieger die Flughöhe erreicht, beginnt auch schon der Landeanflug! Vielleicht sitzen Sie auf der richtigen Seite und sehen dabei nicht nur Maui, sondern auch die kleine Insel Molokini.

    Ihr Ziel heute heißt Makawao. Das kleine Cowboy-Städtchen und das gemütliche B&B, in dem Sie übernachten, ist für die nächsten zwei Nächte Ihr Ausgangspunkt für Erkundungen in die Umgebung. Den restlichen Nachmittag können Sie aber für die Erkundung von Makawao nutzen – uns hat es gefallen durch die kleinen Straßen zu schlendern und in den die Geschäften und Gallerien zu stöbern und mit den Einheimischen zu reden.

    Copyright: Hawaii Tourism Authority - Tor Johnson

    Im Auto nach Hana

    Tag 11 –  Road to Hana

    Bevor wir uns auf den Weg nach Hana gemacht haben, haben wir die App „GyPSy Guide“ gekauft.  Die App nutzt das GPS Signal Ihres Smartphones und gibt Ihnen, entsprechend Ihrer Loaction, Hinweise, Tipps und Infos auf der Road to Hana. Doch bevor Sie losfahren, empfehlen wir Ihnen einen Lunch in der Paia Picnic Company mitzunehmen. Planen Sie genügend Zeit für den Weg nach Hana ein – auf der kurvigen Küstenstraße mit den vielen einspurigen Brücken kommen Sie nur langsam voran. Umso besser fanden wir – so können Sie die Aussicht genießen!

    Wenn Sie neben den kurzen Wanderungen zu Wasserfällen und Aussichtspunkten auch schwimmen gehen möchten, dann vergessen Sie Ihren Badeanzug nicht!

     

    Reisende beim Sonnenaufgang

    Sonnenaufgang auf dem Haleakala

    Tag 12 – Haleakala und Lahaina

    Wenn Sie auf Maui sind, dann sollten Sie den Sonnenaufgang auf dem Haleakala nicht verpassen! Stehen Sie früh genug auf, sodass Sie rechtzeitig zur Sonnenzeremonie dort sind. Wir standen bei eisigen Temperaturen gemeinsam mit vielen anderen Reisenden dort und warteten ganz gespannt auf den ersten Sonnenstrahl, der über die Vulkankrater leuchtete – ein besonderes Erlebnis!

    Falls Sie eine Wanderung unternehmen möchten, oder nur einen der vielen Aussichtspunkte besuchen möchten, bekommen Sie alle Informationen dazu im Besucherzentrum.

    Heute fahren Sie noch Lahaina weiter. Lassen Sie sich auf der Küstenstraße nicht von den Surfern im Wasser ablenken und achten besonders dort, wo Autos am Straßenrand parken auf Surfer, die mit ihren Brettern die Straße überqueren.

    Feste feiern auf Hawaii

    Mit den Einheimischen Hula tanzen

    Tag 13 und 14 – Lahaina Relax und Luau

    Die nächsten Tage können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten – am Strand faulenzen, schnorcheln, surfen oder SUPen.

    Der einzige von uns geplante Programmpunkt findet am Abend statt: Wir organisieren für Sie die Teilnahme an einem originalen Luau. So bezeichnen die Hawaiianer ihre Feste, welche aus einer traditionellen Hula Vorführung und besonderem Essen bestehen. Lassen Sie sich auf eine Reise in die Geschichte Hawaiis mitnehmen. Lauschen Sie Geschichten und Liedern und stellen Sie sich darauf ein, am Ende des Abends zur Ohana – der Familie – zu gehören. Und dazu gehört natürlich Hula zu tanzen!

    Reisende am Waimea Canyon

    Am Waimea Canyon

    Tag 15 – Weiterreise nah Kauai

    Nach drei entspannten Tagen in Lahaina geht es heute weiter zur letzten Insel Ihrer Hawaii-Reise: Kauai. Die kleine, abwechslungsreiche Insel Kauai wird bei Knappheit der Zeit am ehesten aus dem Reiseplan genommen. Und das ist vermutlich auch die Erklärung, warum es hier noch etwas weniger touristisch zugeht. Super – finden wir!

    In etwa 45 Minuten erreichen Sie Ihre Unterkunft: Eine weitläufige Anlage direkt am Strand, auf der in den vergangenen Jahren von den verschiedenen Plantagen der Insel die Häuschen der Arbeiter wieder aufgebaut wurden.

    Wenn Sie nachmittags noch etwas Zeit haben, dann können Sie einen Abstecher zum Waimea Canyon unternehmen – dem Grand Canyon Hawaiis. Wir waren von den farbigen Schluchten, einzigartigen und außergewöhnlichen Felsformationen und Aussichten absolut begeistert!

    Helikopterausflug

    Sehen Sie die Insel einmal aus der Luft

    Tag 16/17  –  Erkundung und optionaler Helikopterflug

    Den heutigen Tag gestalten Sie ganz nach Ihren Wünschen: Wandern Sie in die Waimea Schlucht hinab, besuchen Sie die Allerton Gardens bei Poipu – die Insel hat nicht umsonst den Beinamen “Die Garten-Insel” oder unternehmen Sie einen Helikopterflug, bei dem Sie die ganze Insel von oben sehen.

    Wir haben uns neben dem Helikopterflug für die Fahrt an die Nordküste entschieden. Unterwegs kommen Sie an einigen Orten und Aussichtspunkten vorbei, die Sie nicht verpassen sollten: der Kilauea Leuchtturm und Hanalei sind nur zwei davon. Planen Sie genügend Zeit ein, dass Sie am weißen Sandstrand von Ha`ena State Park zwischen den schwarzen Lavasteinen schwimmen können – mit Blick auf einen tropischen Regenwald… Hawaii pur!

    Reisende an der Napali Küste

    Mit dem Zodiac an der Napali Küste

    Tag 18 – Adventure Raft entlang der Napali Küste

    Heute steht nochmal Abenteuer auf dem Programm: Um kurz nach 7 Uhr checken Sie für Ihren Bootsausflug entlang der Napali Küste ein. Das Besondere daran: Sie sind in einer kleinen Gruppe auf einem Zodiac unterwegs. Halten Sie sich gut fest – denn diese Tour hält den einen oder anderen Adrinalinschub – und Salzwasser im Gesicht – bereit! Es gibt aber auch ruhigere Phasen, bei denen Sie mit etwas Glück Delfine sehen und vom Boot aus Schnorcheln gehen können. Ihr Guide erzählt Ihnen zudem viele Geschichte zur Entstehung der Küste – uns hat die hawaiianische Überlieferung am besten gefallen!

    Surfbretter auf Kauai

    Auf Wiedersehen Hawaii

    Tag 19 – Abreise von Kauai

    Können Sie sich auch nicht vorstellen, dass die Zeit auf Hawaii so schnell vergangen ist? Wir haben uns schweren Herzens, aber mit vielen neuen Erlebnissen und Erfahrungen, auf den Rückweg zum Flughafen gemacht. Wenn Sie Zeit haben, dann können Sie noch einen Abstecher auf die Kauai Koffee Plantation machen.

    Als weitere Erinnerung an die Inseln und unseren Urlaub, haben wir bei Salty Wahine, einem kleinen Laden bei Hanapepe, hawaiianisches Meersalz und Gewürze gekauft, die Zuhause unserem Essen die Gewisse Prise Hawaii Feeling geben werden.