Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe USA

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638141

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Bryce Canyon – Sonnenaufgang bei den Hoodoos

    Wandern im Wilden Westen: Erkunden Sie die atemberaubenden Gesteinsformationen im Bryce Canyon

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reisedauer: 3 Tage/ 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Bryce Canyon Nationalpark
    Reisepreis: € 137,- p.P. bei 2 Personen

    Lernen Sie den Wilden Westen kennen und erkunden Sie die Gegend, in der sich früher der berüchtigte Eisenbahn- und Bankräuber Butch Cassidy herumtrieb. Entdecken Sie den Bryce Canyon, einen seiner ehemaligen Schlupfwinkel, und tauchen Sie in die Wildwestatmosphäre ein.

    Übernachtung: 2 Nächte in einer Westernlodge (Komfort 3)
    Sonstiges: Routentipps (bei Weiterreise per Mietwagen)
    • Eintritt zum Bryce Canyon Nationalpark (30$ pro Fahrzeug oder als „America the Beautiful“-Pass für alle Nationalparks 80$)

    • weitere Mahlzeiten

    • Mietwagen

    • Reitausflug durch den Nationalpark mit englischsprachigem Guide für € 87,- p.P.

    Western-Läden beim Bryce Canyon

    Ankunft am Bryce Canyon

    Tag 1 – Anreise zum Bryce Canyon

    Der Bryce Canyon gleicht einem gigantischen Meer aus Steingebilden in den verschiedensten Erd- und Rottönen. Streng genommen handelt es sich nicht um einen Canyon, also eine Schlucht, sondern um eine Reihe von hufeisenförmigen „Amphitheatern“ mit hunderten von Zinnen, Spitzen, Gesteinssäulen- und figuren.

    Am frühen Nachmittag kommen Sie am Bryce Canyon an. Vielleicht haben Sie Lust, noch ein bisschen wandern zu gehen und die steinernen Säulen zu erkunden? Die spitzen Felsentürme, auch Hoodoos genannt, sind ein Wahrzeichen der Region und sind zusammen mit den goldroten Wänden des Canyons ein beliebtes Fotomotiv. Einen der berühmtesten Hoodoos im Bryce Canyon – Thors Hammer – können Sie während eines gemütlichen Spaziergangs auf dem Rim Trail zwischen Sunrise und Sunset Point bestaunen.

    Blick auf die Hoodoos im Bryce Canyon

    Hoodoos soweit das Auge reicht

    Tag 2 – Erkundung des Parks

    Nach dem Frühstück können Sie entweder mit dem Mietwagen oder einem Shuttlebus zu den spektakulären Aussichtspunkten am Rand des Bryce Canyons aufbrechen. Wenn Sie selbst fahren, sind Sie etwas flexibler und können Wanderungen im Nationalpark leichter einplanen.

    Erkunden Sie zum Beispiel in etwa zwei Stunden den „Navajo Loop Trail“. Dieser malerische Wanderweg führt Sie ein Stück in den Canyon hinein – zwischen Nadelbäumen hindurch und an orangenen und weißen Steintürmen und Naturskulpturen vorbei.

    Unser Tipp: Informieren Sie sich vorab über die abwechslungsreichen Rangerprogramme am Bryce Canyon.

    Reiterin im Bryce Canyon

    Ausritt im Bryce Canyon

    Optionaler Ausritt

    Howdy! Der Wilde Westen ohne Pferde? Unvorstellbar! Erkunden Sie die grandiose Landschaft des Bryce Canyons während einer zweistündigen oder halbtägigen Tour auf dem Rücken dieser edlen Geschöpfe und fühlen Sie sich in die Zeit von Banditen und heldenhaften Sheriffs zurückversetzt. Während des Reitausflugs werden Sie von einem erfahrenen Cowboy begleitet, der Ihnen mehr über die Geschichte der Region und über die vielfältige Landschaft erzählt.

    Für die Ausritte müssen Sie nicht unbedingt reiten können. Lassen Sie sich einfach von den sanftmütigen Tieren durch die Landschaft schaukeln und genießen Sie den Blick auf die Felsformationen, die Ihnen strahlend weiß und knallrot entgegen leuchten.

    Aussicht auf die roten Felsen im Bryce Canyon Nationalpark

    Wilder Westen: Letzter Blick auf den Bryce Canyon

    Tag 3 – Abreise aus dem Bryce Canyon Nationalpark

    Geht es für Sie heute weiter zum Zion Nationalpark? Dann fahren Sie auf dem Highway 9 an rot-weißen Felsgebilden vorbei und passieren alte Westerndörfer mit urigen Saloons, die besonders an heißen Tagen einen verlockenden Rastplatz darstellen.

    Vielleicht haben Sie aber auch schon genügend Schluchten auf Ihrer Reise durch den Südwesten der USA gesehen? Die blinkenden Lichter und glamourösen Casinos von Las Vegas sind nur sechs Fahrstunden entfernt…

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Bryce Canyon - Sonnenaufgang bei den Hoodoos - Lodge

    Mitten im Bryce Canyon Nationalpark, nahe des Sunset Points, befindet sich eine in den 1920er Jahren errichtete Lodge. Sie ist die einzige Unterkunft innerhalb des Parks.

    Reisekosten: € 288,- p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: 2 Nächte in einer Lodge im Nationalpark

    Von hier gelangen Sie in wenigen Schritten zu den spektakulären Felsformationen wie dem Amphitheater. Genießen Sie die Ruhe und Abgeschiedenheit, wenn die anderen Besucher den Park verlassen haben. Und lassen Sie sich nach einer erholsamen Nacht in Ihrem liebevoll dekorierten Zimmer nicht den atemberaubenden Sonnenaufgang bei den Hoodoos entgehen.

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Bryce Canyon – Sonnenaufgang bei den Hoodoos
    Bryce Canyon - Sonnenaufgang bei den Hoodoos - Lodge
    x